Stellwerk Düsseldorf-Gerresheim (KDGE)

Stellwerk Düsseldorf-Gerresheim (KDGE)
Stellwerk Düsseldorf-Gerresheim (KDGE)
Marke: SIGNALSOFT
Produktnr.: 10000000034
Bonuspunkte: 370
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 44,95€
Preis ohne Steuer: 37,15€
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich

Stellwerk Düsseldorf-Gerresheim

Da diese Stellwerkssimulation sehr komplex in Umfang ist und ständig erweitert wird um Funktionen, wollen wir sicherstellen, dass jeder Anwender immer die letzte Version zur Verfügung steht. Deswegen wird Registierung und Lizenzierung vorausgesetzt.

Das Stellwerk Düsseldorf-Gerresheim ist ein Stellwerk der Bauart Sp Dr S 600. Diese Stellwerksart ist eine erhebliche Erweiterung von der Bauart Sp Dr S 60 mit mehr Anzeiger, andere Fahrstrassenauflösung und neues Blocksystem.

Diese Simulation ist eigentlich gemeint als Verbindungsstelle zwischen die Simulationen Wuppertal-Vohwinkel und (demächst) Zentralstellwerk Düsseldorf Hbf. Die Simulation kann natürlich ohne Streckenverknüpfung verwendet werden.


Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

Features von Stellwerk Düsseldorf-Gerresheim:

  • Umfasst dass Gebiet zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Düsseldorf Hbf
  • Komplette 1:1 Nachbildung des originalen Stelltisches Sp Dr S 600 mit allen Tasten!
  • Zentralblock 600
  • Spezielles Lupenbild mit 3 Vergrösserungsstufen und Grössen
  • ZNP 801 Zugnummermeldesystem
  • Gruppentasten (Aussentasten) auf dem Stelltisch und als separates Fenster
  • Zielfestlegemelder, Gleisverschlussmelder, Gleissperrmelder, Flankenschutzüberwachungsmelder, Fahrstrassenüberwachungsmelder, ERSGT1, ERSGT2, EaLT, FHGTE, FHTE usw... es ist alles da!
  • Tag- und Nachtschaltung der Signale mit Wecker
  • Zugnummerndrucker mit Druckergeräusch
  • 4 Helligkeitsstufen der Stelltischbeleuchtung

Ausführliche Hintergrundinformationen:

http://www.railsignalling.org/signalwiki/index.php/%C3%96rtliche_Kenntnisse_f%C3%BCr_D%C3%BCsseldorf-Gerresheim

Features der Simulation:

  • Benutzerdefinierte Filter für das Zugübersicht.
  • Tastenkürzel können benutzerdefiniert werden (für eigene kleine Tastaturen)
  • Fliessendes vergrössern des Stelltisches mit benutzerdefinierte Einstellungen

Einige Daten vom Stellwerk Düsseldorf-Gerresheim

  • 227 mögliche Fahrstrassen (Zug, Rangier und Umfahrstrassen)
  • 79 Signale
  • 44 Weichen
  • 136 Gleisfreimeldeabschnitte (80 km Netzlänge ingesamt)
  • 1008 Tischplatten! insgesamt 244 Tasten!
  • Bis zu 1200 Züge am Tag!

Der Fahrplan ist vom Winter 2012/2013. Sie enthält neben alle S-Bahn Verkehre und alles im Personennahverkehr auch die Euregiobahn ist einbegriffen!

Die Simulation ist ein Anschluss der Dreifaltigkeit "Wuppertal", bestehende aus Wuppertal-Oberbarmen, Wuppertal Hbf und Wuppertal-Vohwinkel. Diese 4 Simulatoren können verknüpft werden im Intranet, Internet oder auf einem Rechner gemeinsam laufen.

Die Supervisor-Anwendung wird benötigt für die Streckenverknüpfung und ist gratis erhältlich:

http://www.signalsimulation.com/downloads/Supervisor.zip

Systemvoraussetzungen:

-          Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 (32 Bit oder 64 Bit Versionen)

-          Intel Pentium 2.0 GHz oder besser

-          1 GB Arbeitsspeicher oder mehr

-          200 MB freie Festplattenspeicher  oder besser

-          Grafikkarte  / Bildschirm mit mindestens 1024x768 Auflösung oder besser

-          Soundkarte

-          Die Simulationen verwenden das Microsoft .Net Framework.
              Wenn es nicht installiert ist, wird es automatisch installiert während der Installation der Simulation.

Empfohlen:

-          Windows Vista oder Windows 7, Windows 8 (32 oder 64 Bit)

-          4 GB Arbeitsspeicher

-          Guter Internetanschluss (Breitband)

-          Breitbildschirm mit mindestens 1680x1050 Auflösung. Ideal: 2 oder mehr Bildschirme.

Um gratis Updates/Upgrades zu erhalten, sowie zusätzliche Fahrpläne und Aufgaben herunterzuladen, ist eine Internetverbindung erforderlich.

Um die Streckenverbindung und Multiplayer anwenden zu können, müssen Sie über eine Internetverbindung verfügen, sowie Zugang zu Ihrem Router haben.

Eine Registrierung bei Signalsoft Rail Consultancy Ltd. ist erforderlich für die Verwendung der Streckenverbindung. (Zum Schutz der Anwender).