Stellwerk Marburg + Kirchhain (FMBG+FKIH)

Stellwerk Marburg + Kirchhain (FMBG+FKIH)
Stellwerk Marburg + Kirchhain (FMBG+FKIH) Stellwerk Marburg + Kirchhain (FMBG+FKIH)
Marke: SIGNALSOFT
Produktnr.: 10000000033
Bonuspunkte: 410
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 49,95€
Preis ohne Steuer: 41,28€
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich

Stellwerk Marburg (Lahn)  + Stellwerk Kirchhain (SpDrS60)


Das Stellwerk Marburg (Lahn) und Kirchhain bedienen einen Abschnitt auf der Main-Weser-Bahn. Simuliert wird das Jahr 1971/1972 als es noch einen Güterbahnhof und ein Betriebswerk in Marburg (Lahn ) gab. Das Stellwerk ist aufgrund der alten Stelltischdarstellung und Nutzung alter Zugnummern und Zugbezeichnungen ein "Schmankerl" für Nostalgiker.


Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht


Features vom Stellwerk Marburg (Lahn):

  • Strecke der Main-Weser-Bahn zwischen Kirchhain und Niederwalgern inklusive dem Stellbereich Cölbe sowie eines Nebenbahnanschlusses (Obere Lahntalbahn) mit Personen- und Güterverkehr
  • Original Personenfahrplan Stand Winter 1971/1972 sowie fiktiven aber dem Verkehrsaufkommen entsprechenden Güterzügen
  • Aktivierungsmöglichkeit zusätzlicher D-Züge und/oder Güterzüge als Umleiter der gesperrten Nord-Süd-Strecke über Fulda
  • Rangiertätigkeiten
  • Lademaßüberschreitende Züge (LÜ A, B, C und D)
  • Bedienung einer Zugzielanzeige an den Bahnsteigen
  • Verknüpfungsmöglichkeit mit dem Stellwerk Kirchhain (Bezirk Kassel)

Ausführliche Hintergrundinformationen:
http://www.railsignalling.org/signalwiki/

  • Benutzerdefinierte Filter für das Zugübersicht.
  • Tastenkürzel können benutzerdefiniert werden
  • Fließendes Vergrößern des Stelltisches mit benutzerdefinierte Einstellungen


Einige Daten zum Stellwerk Marburg (Lahn):

  • 1666 mögliche Fahrstraßen
  • 146 Signale
  • 90 Weichen
  • 210 Gleisfreimeldeabschnitte (79 km Netzlänge)
  • 1458 Tischplatten
  • 434 Tasten
  • Bis zu 740 Züge am Tag
  • Fahrplan Winter 1971/1972



Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

Features vom Stellwerk Kirchhain (Bezirk Kassel):

  • Strecke der Main-Weser-Bahn zwischen Cölbe und Stadtallendorf sowie zwei Nebenbahnanschlüssen (Wohratal- und Ohmtalbahn) mit Personen- und Güterverkehr
  • Original Personenfahrplan Stand Winter 1971/1972 sowie fiktiven aber dem Verkehrsaufkommen entsprechenden Güterzügen
  • Aktivierungsmöglichkeit zusätzlicher D-Züge und/oder Güterzüge als Umleiter der gesperrten Nord-Süd-Strecke über Fulda
  • Rangiertätigkeiten
  • Lademaßüberschreitende Züge (LÜ A, B, C und D)
  • Verknüpfungsmöglichkeit mit dem Stellwerk Marburg (Lahn)

Ausführliche Hintergrundinformationen:
http://www.railsignalling.org/signalwiki/

  • Benutzerdefinierte Filter für das Zugübersicht.
  • Tastenkürzel können benutzerdefiniert werden
  • Fließendes Vergrößern des Stelltisches mit benutzerdefinierte Einstellungen


Einige Daten zum Stellwerk Kirchhain (Bezirk Kassel):

  • 218 mögliche Fahrstraßen
  • 61 Signale
  • 32 Weichen
  • 86 Gleisfreimeldeabschnitte (61 km Netzlänge)
  • 714 Tischplatten
  • 232 Tasten
  • Bis zu 740 Züge am Tag
  • Fahrplan Winter 1971/1972


Systembedingungen :
Minimum :

  • Windows XP SP2, Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8, 32 oder 64 bit
  • 1 GB RAM Arbeitsspeicher
  • 500 MB frei auf Festplatte
  • Soundkarte
  • 2 GHz Prozessor


Die Simulation läuft auch auf älteren Computern, jedoch wird empfohlen:

  • 2 GB RAM Arbeitsspeicher
  • 3 GHz multi-core CPU


Bildschirm:

Die Simulation ist entworfen für eine Auflösung von mindestens 1024x768, jedoch eine höhere Auflösung wird sehr empfohlen. Um die Simulation optimal geniessen zu können, werden mehrere Monitore empfohlen. Breitbildschirme sind ideal.


Microsoft .Net Framework

Die Simulation verwendet Microsoft .NET Framework. Wenn dies nicht installiert ist, wird dies automatisch erfolgen bei der installation der Anwendung.